Taekwondo Club       MU-DO-KWAN Lehrte e.V.

Mitglied in der DTU, NTU und zertifizierter Schulsportverein

Was ist Taekwondo?

Taekwondo ist ein koreanischer Kampfsport. Dynamische Tritte, Fußtechniken und Sprünge zeichnen Taekwondo aus und unterscheiden den Sport von anderen Kampfkünsten wie Karate, Kung Fu und Kickboxen. Taekwondo kann als eine der vielseitigsten Kampfsportarten der Welt gesehen werden. Die Inhalte des Trainings reichen vom sportlichen Wettkampf im Bereich des Vollkontaktes über die Kunst des Formenlaufes und Bruchtests bis hin zur Selbstverteidigung. So hat Taekwondo sowohl dem Hobby-Sportler als auch dem Leistungssportler etwas zu bieten.

Was bedeutet Taekwondo?

Taekwondo bedeutet:

Tae =   schnelle und dynamische Tritte

Kwon = kraftvolle Schlag- und Abwehrtechniken

Do = der geistige Weg, die persönliche Entwicklung


Die Säulen des Taekwondo

            Grundtechniken


Die Grundschule bildet die Grundlage für die anspruchsvollen Techniken des Taekwondo. Durch das kontinuierliche Wiederholen der Techniken werden die Bewegungsabläufe verinnerlicht und die nötige Muskulatur aufgebaut. So können dann die einzelnen Teilbereiche des Taekwondo erarbeitet werden. Stellt man sich einen Tempel vor, so ist die Grundschule das Fundament, während die nachfolgenden Bereiche die Säulen sind, die das Dach (Taekwondo im Ganzen) stützen.

            Wettkampf (Kyorugi)


Taekwondo ist ein olympischer Vollkontaktsport. Mit Schutzausrüstung treten Wettkämpfer in einem Ring gegeneinander an. Ziel ist es, möglichst viele Punkte durch Treffer zu erzielen.

            Formenlauf (Poomsae)


Die Form ist eine einstudierte Choreografie und demonstriert einen Kampf gegen imaginäre Gegner. Das Laufen einer Poomsae erfordert höchste Konzentration und zeigt vollendete Techniken.

            Selbstverteidigung (Honsinsul)


Die Selbstverteidigung bereitet Sportler auf den Fall des Eigen- oder Drittschutzes vor. Die Techniken sind effektiv und zielen darauf ab, Angriffe aus nächster Nähe wie auch aus der Distanz abzuwehren.

            Bruchtest (Kyokpa)


Bruchtests werden durchgeführt, um die Wirksamkeit der Techniken zu demonstrieren. Dafür werden Holzbretter oder Steine zerschlagen und zertreten.